Dirk Fluss Kölle Alaaf Hück Un Morje

Als Dirk Fluss 2007 nach London zog, blieb sein Herz, trotz großer Entfernung, immer in der wunderschönen Stadt am Rhein.

Jedes Mal, wenn er den Dom erneut erblickte dachte er „Ja, jetzt bin ich Zuhause“! Natürlich durften die Besuche in der Heimat an Karneval nie zu kurz kommen. 2009 kam dann die Idee, ein Lied zu schreiben.

Es war nie gedacht, dieses Lied zu veröffentlichen, da Dirk Fluss zu diesem Zeitpunkt mit Musik selbst noch nie in Berührung kam. Es sollte eigentlich ein Lied werden, für die irgendwann in der Zukunft liegende Rückkehr nach Köln. Das Lied war schnell geschrieben und so lag es erstmal unberührt in der Schublade.

2011 ging es wieder zurück nach Köln und durch verschiedene Jobs hat sich der Zeitpunkt nie ergeben, den Song aufzunehmen. Erst 2018 fand Dirk Fluss durch eine Schnapsidee auf einer Party den Weg zur Musik und nahm als Duo einen Fußball-Song auf.

2019 folgte dann bereits sein erster Auftritt beim „Crazy Sunday“ im Bierkönig auf Mallorca.

Zudem erschien im selben Jahr sein erster Solo-Song „Weg mit dem Wodka“, welcher von Oliver Deville produziert wurde.

Anfang 2020, 11 Jahre nachdem er seinen Song über Köln schrieb, kontaktierte Dirk Fluss den Produzenten Andreas Melzer, mit dem er 2009 schon mal kurz über sein Werk und eine eventuelle Produktion sprach.

Im Februar 2020 ging es dann schließlich zu ihm ins Aufnahmestudio und es wurde akribisch an „Kölle Alaaf hück un morje“ gearbeitet. Entstanden ist eine rockige Nummer, deren Melodie sofort ins Ohr geht und zum Mitsingen animiert. Mit dieser Nummer lenkt Dirk Fluss seine Augen auf die rheinische Heimat und besingt sein geliebtes Kölle und fordert zum Feiern auf „drum loss m‘r lewwe wenn m‘r lewwe“.

Veröffentlicht wird die Single vom erfolgreichen Label “Fiesta Records” (Andreas Rosmiarek, LC 00002000).

Der Song ist ab 11.09.2020 auf allen Download- und Streaming-Portalen erhältlich.

0

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.