Radiomoderator, eine Berufung und auch eine Herausforderung!

(Von Ursula Kiel) Ich gehe hier mal ein paar Jaehrchen sagen wir mal 35 Jahre zurueck. Wir schreiben 1982 meine Tochter wurde geboren,ich damals 18 mit einem Kind allein, keine einfache Aufgabe. Zu dem Zeitpunkt arbeitete mein Bruder in Koeln als Koch. Meine Mutter und mein Bruder waren immer der Auffassung, das ich doch mal rausgehen sollte. Hm, meine Zeit zu verschwenden in Lokalen dachte ich, nein nicht mein Ding. Im Nov.82 hatte mich mein Bruder so mit rausgehen verrueckt gemacht, das ich zustimmte. Er erzaehlte mir, ich hab nen Manager kennengelernt, der viele Kuenstler kennt und Veranstaltungen macht. Ich ja ja zuviel Fernseh gekuckt. An dieseem 24.11 sollte ich diesen besagten Manager dann kennenlernen, Stargast des Abends war damals Ulli Martin. Wir kamen also in ein Tanzlokal, mein Bruder fuehrte mich zum Tisch dieses besagten Managers, nun war es Tatsache ich war mittendrin im geschehen. Mit der Zeit entwickelte dich zwischen mir und dem Manager eine tiefe innige Freundschaft die 28 Jahre hielt.

Da Musik schon immer meine Leidrnschaft war machte ich mein Hobby 89 zum Beruf und wurde als Kuenstlermanagerin tätig. Ein Beruf der sehr abwechslungsreich und schön ist. Fans sehen Ihre Stars auf der Bühne machen sich Ihre Illusionen, ich aber lernte den Menschen hinter dem Pseudonym kennen. Da war es dann nicht Roy Black sondern Gerhard Hoellerich usw. Menschen wie du und ich ohne Allueren. Dann kam ich zu Facebook lernte Paul kennen und wir schrieben,telefonierten usw. Dann eines Tages wie sollte es anders sein, fing auch ich an zu senden an, gut ich hatte meine Kontakte, Insiderinfos usw aber es machte Spass. Nach zwei Jahren produzierte ich dann fuer rund 20 Sender, vorproduzierte Sendungen aus dem Grund das ich an den Stimmbaendern operiert werden musste und Anfangs sehr schlecht sprechen konnte. So konnte ich schlechte Stellen raus schneiden und alles war gut.

Wie Ihr alle seht bin ich zu meinem ersten Sender zurueck gekehrt. Was hat mich die Erfahrung gelehrt: Moderator zu sein ist eine Berufung, man bringt Menschen durch Musik und seine Spracheinlagen zusammen, man stärkt sein Selbstwertgefühl, man gibt seine Liebe zur Musik weiter, nicht nur Kuenstler bereiten einem schöne Stunden mit Ihrer Musik sondern auch Moderatoren denn sie praesentieren. Die Herausforderung sich und seine Sendung zu verkaufen liegt in der Qualität wie ich es angehe eine Sendung auf zu bauen, dabei spielt die Art der Sendung eine Rolle. Will ich Party machen reichen fetzige Hits und ein paar coole Sprüche, will ich mehr muss ich mehr Zeit investieren und profitiere davon. Jeder, der Moderator aus Ueberzeugung ist, kennt die Herausforderung, einen Kuenstler als Interviewpartner zu haben, womit wir gleich die Chance haben unser Idol kennenzulernen, den Menschen dahinter, ich denke das allein ist schon der Versuch wert, sich als Moderator zu bewerben, eine Chance Euer Leben zu bereichern die so schnell nicht wieder kommt.

Dann geht es noch einen Ticken besser, je mehr man sich mit dem Genre befasst,um so mehr kann man machen. Ihr wolltet schon immer mal ueber Eure Stadt, Euer Land berichten, auch dazu hat man als Moderator die Möglichkeiten. Erzaehlt ueber Eure Stadt, Land und habt noch die passende Musik aus der Gegend, dann seid Ihr nicht nur Moderator sondern Reisefuehrer, ein einmaliges Erlebnis fuer Zuhoerer und Moderator.

Ihr wolltet schon immer ueber Themen die die Welt bewegen berichten, was hält Euch davon ab? Ihr braucht ein Thema, vielleicht den ein oder anderen der Infos zusteuern kann, Gesprächspartner und ne Menge Recherche, dann habt Ihr wieder was neues kreiiert. Ihr seht man kann vieles machen, klar ist es ein Zeitaufwand, aber man wird reich entschädigt dafür.

Und wer hat jetzt Lust bekommen noch in unser Team einzusteigen, sich dieser Herausforderung zu stellen? Aus Erfahrung kann ich nur sagen, eine Bereicherung die jeden an sich wachsen lässt. Ich bin stolz wieder nach 6 Jahren gesundheitlicher Ruhepause zurück zu sein.
Danke an Dich Paul und Dein Team. Wer Lust hat dabei zu sein, einfach mal auf unsere Homepage gehen und bewerben. Wir freuen uns auf Euch.

Gesamtbewertung
Klicken um zu bewerten
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.