Midoo Das Hab Ich Alles Schon Gehört

Beziehungen beginnen und Beziehungen enden. So schön sie starten, so unschöner enden sie meistens. Genau davon singt Midoo in seinem neuen Song „Das hab ich alles schon gehört“ und beschreibt damit einen möglichen Umgang mit einer beendeten Beziehung.

Vom großen „Drumherum“ des Schlussmachens, falschen Tränen und gespieltem Mitleid, bis hin zum „letzten Whiskey“ und der Strategie, sich wieder auf die Pirsch zu machen erzählt „Alles schon erlebt“ wie aus dem Leben gegriffen diese eine Geschichte.

Dabei wird klar, dass Lebenserfahrung und Beziehungserfahrung eine sehr große Rolle spielen, wie man mit Abweisung umgeht, wenn ein Partner das Weite sucht. Es scheint so wie eine Art „Routine“, die sich immer wieder abspielt und es mit der Zeit und der Erfahrung eben einfacher macht. Wer „Alles schon gehört und alles schon erlebt“ hat, kann auch gelassener auf alles reagieren, weil die Situation vorhersehbar wird.

Dieser Titel von Midoo überzeugt durch einen tollen Sound, einen Text, in den sich jeder einfühlen kann und eine sehr gute Produktion aus dem Hause „Starstreet Studio“ (Jochen Hohmann, Münster). Der Songtext stammt aus der Feder von Bernd Havixbeck, der auch für zahlreiche andere Künstler geschrieben hat und schreibt.

Ganz klar überzeugt der Song mit der typischen Stimme von Midoo, der in der Vergangenheit immer wieder ausnahmslos bewiesen hat, dass eine gute Gesangsstimme den Erfolg eines Songs ausmacht. Bei „Das hab ich alles schon gehört“ folgt er diesem Weg auf dem Fuße.

Veröffentlicht wird die Single vom erfolgreichen Label „Fiesta Records“ (Andreas Rosmiarek, LC 00002000).

Der Song ist ab 05.03.2001 auf allen Download- und Streaming-Portalen erhältlich.

0

Schreibe einen Kommentar